Leuchtstäbe für die Feuerwehr

Cyalume arbeitet eng mit Vertretern der zivilen Sicherheit und insbesondere mit Spezialeinheiten der Feuerwehr zusammen, die in folgenden Situationen zum Einsatz kommen:

  • Bergungsarbeiten
  • Wasserrettung (Tauchen, Suche im Wildwasser, Hochwasser…)
  • Eingriffe in gefährlichen Umgebungen
  • Nukleare, biologische und chemische Gefahren (CBRN)

 

Cyalume Leuchtstäbe zur Untersützung bei Bergungsarbeiten

Die Cyalume Produkte werden weltweit bei Rettungseinsätzen und Bergungsarbeiten als Beleuchtung oder zur Markierung verwendet. Sie sind in den verschiedensten Farben und Formen in Protokollen wie USAR (Urban Search and Rescue) oder ISAR (International Search and Rescue) in Großbritannien (Protokoll ist hier zu finden) gefördert und integriert:

 

  • Markierung bestimmter Bereiche,
  • Markierung sicherer Bereiche,
  • Kennzeichnung von Go-/No-Go-Passagen
  • Markierung bestimmter Aufgaben
  • Allegemeine Beleuchtung eines Bereiches…

 

Die Tatsache, dass zusätzliche Informationen direkt auf einige Produkte wie die rechteckigen Marker VisiPad oder die runden Marker LightShape geschrieben werden können, macht sie besonders nützlich. Sie können auch zur Identifizierung von Personen verwendet werden.

In Frankreich wird diese Art von Protokoll im Südosten umgesetzt. Die INSARAG-Zertifizierung soll im Jahr 2017 erworben werden. Ein Beleuchtungsprodukt ist implizit in der nationalen Doktrin festgelegt.

 

Wie in Großbritannien verwendet auch das französische Protokoll die Cyalume Leuchtstäbe für:

  • Markierung und Identifizierung von Personen
  • Kennzeichnung von begehbaren oder verbotenen Wegen
  • Kennzeichnung von Gebäuden
  • Signalisierung der Anwesenheit
  • Einfachere Anzeige von Wegen und Kreuzungen bei Erkundungstouren
  • Kennzeichnung von Gruben und schwer zugänglichen Bereichen
  • Kennzeichnung von Arbeitsbereichen

 

Die Cyalume Leuchtstäbe sind auch für den Plan Orsec-Novi geeignet, um die Koordination zwischen den Rettungskräften und die Identifizierung der Opfer zu erleichtern (Siehe Pressemitteilung über eine umfassende Übung der SNCF in Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten).

Die Cyalume Produkte für die Wasserrettung in Wildwasser und Meer, beim Tauchen

Wasserrettung

SDIS 84 nutzt unsere Produkte für die Wasserrettung als Beleuchtung bei Nachteinsätzen.

Bei Suchaktionen oder Einsätzen in der Nacht empfiehlt sich die Verwendung unserer Leuchtprodukte für:

 

  • eine bessere Kennzeichnung der Rettungskräfte
  • eine bessere Sichtbarkeit für die Rettungskräfte durch eine weniger intensive Arbeitsbeleuchtung und eine Markierung treibender Objekte (Schiffe, nautische Geräte,…).
  • die Markierung von Schifffahrtsgebieten und Anlegestellen für eine bessere Orientierung bei Nachtevakuationen auf dem Wasserweg
  • die Markierung von Opfern und Rettungskräften während nächtlicher Rettungseinsätze, vor allem bei starker Strömung. So ist eine bessere Sichtbarkeit gewährleistet und ermöglicht das Driften aufgrund der Strömung. Mit den runden Leuchtmarkern LightShape können die Opfer besser von den Rettungskräften gesehen werden.

 

Die Cyalume Produkte wie der rechteckige Marker VisiPad und der runde Marker LightShape können auf Helme, Taucheranzüge, Schiffsrümpfe oder Rettungsflöße geklebt werden.

SDIS 84 hat eine Übersicht zu guten Rettungspraktiken zusammengestellt, die sich auf die Wasserrettungsausrüstung und insbesondere auf die Verwendung von Cyalume Produkten bei Nachteinsätzen für die Markierung von Rettungskräften, treibenden Objekten oder Kennzeichnung eines Bereiches beziehen.

 

Erfahrungsberichte zu der Verwendung von VisiPad zeigen, wie effizient dieser Leuchtmarker auf einem Fahrzeug sein kann. Er ist sogar in trübem Wasser sehr gut zu sehen. Der Aufkleber ist wasserbeständig.

Er ist auch bei Einsätzen über Wasser sehr effektiv. Es wird empfohlen, Tauchflaschen mit einem VisiPad zu kennzeichnen.

Tauchen

Cyalume arbeitet eng mit dem Nationalen Referat für Sport (Tauchen) zusammen. Es wurden verschiedene Situationen geprüft, in denen unsere Produkte hilfreich sein können:

 

  • Identifizieren eines Eintrittspunktes und einen Austrittspunktes für Tauchgänge in engen Räumen (Confined Space Diving). Man spricht von Confined Space Diving, wenn Taucher aufgrund schwieriger Routen, schlechter Sicht und Bedingungen, die das Vorankommen erschweren, nicht in der Lage sind, die Oberfläche schnell zu erreichen. Unter solchen Bedingungen müssen Taucher im Bereich Zivilschutz neue Techniken und Ausrüstungen anwenden, die für diese Umgebung geeignet sind.

– der grüne 15-cm-Leuchtstab wird verwendet, um den Eintrittspunkt zu markieren

– der gelbe 15-cm-Leuchtstab wird verwendet, um den Austrittspunkt zu markieren

– der rote 15-cm-Leuchtstab wird verwendet, um verbotene Durchgänge zu kennzeichnen

 

  • Kennzeichnung eines Tauchers, eines Aufstiegsstopps, einer Markierungslinie, des Bootsrumpfes während der Rettung

Der Taucher wird mit einem grünen 15-cm-Leuchtstab SnapLight markiert, der an seiner Tauchweste befestigt wird.

Der Aufstiegsstopp wird mit einem gelben 15-cm-Leuchtstab markiert, ebenso wie der Bereich und der Bootsrumpf. An Letzterem kann der Leuchtstab mithilfe einer Magnetbasis angebracht werden.

 

  • Markierung eines Startpunktes bei einer Suchaktion

Der rote 25-cm-Leuchtstab Flare Alternative ermöglicht es, den Start- und Endpunkt bei einer Suchaktion zu markieren.

 

  • Markierung von Standorten, an denen bereits gesucht wurde (z. B. Tauchen in den überfluteten Häusern). Die rechteckigen Marker VisiPad werden zum Kennzeichnen von Standorten verwendet, an denen bereits Suchvorgänge durchgeführt wurden (z.B. Tauchen in überfluteten Häusern).

 

Seit 2014 werden Cyalume Produkte als Ausrüstungzubehör für Unterwasser-Aktivitäten der Feuerwehr bei Rettungseinsätzen empfohlen. Das wird in einer Verordnung zu Rettungseinsätzen in und unter Wasser festgelegt.

In Frankreich müssen alle SDIS, die Rettungseinsätze unter Wasser durchführen, diese neue Verordnung umsetzen.

Hochwasser

Cyalume hat die Ausbildungsmaßnahmen der Pariser Feuerwehr im März 2016 bei der Operation „EU Sequana“ unterstützt, bei der das 100-jährliche Hochwasser der Seine simuliert wurde.

Bewertung und Management von Hochwasserrisiko werden durch die Europäische Richtlinie vom 23. Oktober 2007 vorgegeben. Diese Richtlinie muss von den Mitgliedstaaten in nationales Recht für einen Umgang auf nationaler Ebene mit Hochwassergefahren umgesetzt werden. Das beinhaltet die Erstellung einer Risikokarte von Gebieten mit signifikantem Hochwasserrisiko.

 

Die Operation „EU 2016 Sequana“ wurde genutzt, um die operative Effektivität dieser europäischen Vereinbarung zu überprüfen. Die Europäische Kommission hat einen Großteil der Übung finanziert, und mehrere Mitgliedstaaten, die an dieser Übung beteiligt waren, haben ihre Unterstützung im Rahmen der operativen Geschäftstätigkeit zur Verfügung gestellt.

Die Operation war eine einmalige Gelegenheit, die Kommunikation zu Hochwasserrisiko und die Auswirkungen auf die Bevölkerung zu bewerten. Eines der Hauptziele dieser Übung war der Umgang mit Informationen für die Öffentlichkeit.

Die größte Herausforderung war, die Bürger für die Einschätzung ihrer Lage zu sensibiliseren: Muss ich die Ile-de-France bei einer Überschwemmung verlassen? Wohin soll ich gehen? Was kann ich tun, wenn es keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr gibt? Wie kann ich im Fall von Lebensmittelknappheit überleben?

 

Die Pariser Feuerwehr hat die Cyalume Produkte an verschiedenen Standorten für diverse Anwendungen eingesetzt:

  • Anlegestellen: Kennzeichnung der Wege für Schiffe
  • Versammlungspunkt für Personen auf einer Insel
  • Markierung von Bereichen und Durchgängen
  • Kennzeichnung von Personen und Ausrüstung
  • medizinische Triage mit den Farben Rot, Gelb, Grün

Leuchtstäbe für den Einsatz in gefährlichen Umgebungen

Beim Einsatz in Gefahrenbereichen werden zivile Fahrzeugkonvois durch drehbare Notleuchten identifiziert, die blenden können. Sie können leicht durch die 25-cm-Leuchtstäbe Flare Alternative ersetzt werden, die auf einer Magnetbasis befestigt werden (der grüne Leuchtstab für das vorausfahrende Fahrzeug, der rote Leuchtstab für das letzte Fahrzeug, der gelbe Leuchtstab für die Fahrzeuge in der Mitte des Konvois).

Die Cyalume Leuchtstäbe mit 25 und 40 cm Länge werden verwendet, um Einsatzbereiche zu kennzeichen, in denen die Sicht oft durch die Nutzung von Hochleistungs-Halogenstrahlern eingeschränkt ist. Durchgänge können ebenfalls mit den grünen, roten oder gelben 15-cm-Leuchtstäben SnapLight gekennzeichnet werden. Die gelben 25-cm-Leuchtstäbe Flare Alternative können zur Beleuchtung von speziellen Bereichen genutzt werden, wie beispielsweise zur Beruhigung eines Opfers, das für einen Moment allein gelassen werden muss. Die runden Leuchtmarker LightShape werden in verschiedenen Farben verwendet, um die Befehlshaber der Einheiten im Einsatz zu identifizieren.

 

Sie können auf die Schultern geklebt werden und halten sehr gut, auch wenn die Fortbewegung in den Durchgängen mitunter sehr beschwerlich ist. Diese Identifizierung ermöglicht einen schnellen Überblick über alle Einheiten vor Ort sowie deren einzelne Standorte, darüber hinaus können Befehlshaber, Mitglieder des medizinischen Teams etc. unterschieden werden.

 

Bei Rettungseinsätzen werden die Cyalume Produkte für folgende Anwendungen genutzt:

  • Beleuchtung von Hotspots, Unterstützung und Beruhigung der Opfer zur Vermeidung von Panik (15-cm-Leuchtstäbe SnapLight) oder 40-cm-Leuchtstab Impact (Aktivierung bei Aufprall auf dem Boden), wenn sich eine Person in einer Höhle befindet
  • Medizinische Triage (Kategorisierung der Verletzten nach Farbe): runder Leuchtmarker LightShape oder rechteckiger Marker VisiPad. Bei Einsätzen in gefährlichen Umgebungen dürfen Feuerwehrleute eine schnelle medizinische Triage durchführen. Dafür verwenden sie die rechteckigen Marker VisiPad, mit denen sie die Verletzten von den Rettungskräften unterscheiden können, die die runden LightShapes tragen. Darüber hinaus haben die VisiPad Marker eine beschreibbare Oberfläche. Rote VisiPads werden in Notfällen verwendet, grüne hingegen für weniger dringende Fälle. Die 40-cm-Leuchtstäbe Non-Impact können hier mit Kegeladaptern verwendet werden, um die Sammelstelle für Verletzte zu markieren.
  • Evakuierung von Opfern, Kennzeichnung des Sicherungsseils (15-cm-Leuchtstäbe SnapLight, bis zu 300 Meter weit sichtbar)
  • Sammelpunkte, Wartepunkte (15-cm-Leuchtstäbe SnapLight)
  • Notbeleuchtung, in einer Tasche verstaut.

 

Bei Einsätzen in explosionsgefährdeten Umgebungen können die Cyalume Leuchtstäbe verwendet werden für:

  • Kennzeichnung von Arbeitsbereichen:
  • Wegbegrenzung (15-cm-Leuchtstab Snaplight) oder High Intensity 25-cm-Leuchtstab Flare Alternative mit Flash-Up Ständer
  • Landeplatz für Hubschrauber (15-cm-Leuchtstäbe Snaplight)
  • Markierung eines Hindernisses: Bäume, Felsen, verbotene Bereiche (rote 15-cm-Leuchtstäbe SnapLight)
  • Markierung: Teamleiter, Teammitglied, Zelte, Materialien (Beutel, Tragen) runder Marker LightShape oder rechteckiger Marker VisiPad
  • Kennzeichnung von Hunden: Ein Leuchtstab wird am Halsband des Spürhundes angebracht, wodurch die Hundeführer die Position des Hundes erkennen können.
  • Seilarbeit: Kennzeichnung von Abseilseilen mit beschwerter Tasche (15-cm-Leuchtstab SnapLight), PML Signallicht oder 40-cm-Leuchtstab Impact zur Aktivierung mit einer Hand

Management von nuklearen, biologischen und chemischen Gefahren (CBRN)

Die Cyalume Produkte entsprechen den ATEX-Richtlinien und können als Beleuchtung oder Markierung verwendet werden bei Einsätzen nach Chemieunfällen mit Explosionsgefahr. Die Cylume Leuchtstäbe können im Einsatz gegen CBRN-Gefahren und in der Nähe explosiver Substanzen wie Gas, Öl oder Benzin sehr nützlich sein.

Bei diesen Einsätzen können die Leuchtstäbe und Leuchtmarker von Cyalume ohne Risiko sichere Wege markieren und kontaminierte Bereiche oder Opfer kennzeichnen.

Ähnliche Cyalume-Produkte